Ende Der Freiheit ?

7-teilige Serie, 2001

 

Radierung und Monotypie

60x40 cm auf 78x53 cm

 

Unter dem Eindruck der Terroranschläge vom 11. September 2001 in den USA schuf Margrit Gloger die siebenteilige Folge mit dem besorgt fragenden Titel „Ende der Freiheit?“.
Die großzügig konzipierte Bildfolge der Bonner Künstlerin mutet in ihrer Einfachheit und Entschiedenheit konstruktivistisch an. Maßgeblich sind die leuchtenden Farbflächen, wobei das vordere geometrische Segment in Rot in unterschiedlichen Positionen womöglich an Stürzen und Fallen denken lässt.

Schwarze Balken und ebenfalls schwarze zeichnerische Arabesken, im Gegensatz zur Radierung der Flächenformen als Monotypie gedruckt, akzentuieren die genannten Bewegungstendenzen. Gewiss ist der Titel von erheblicher Bedeutung.

 

Dr. Hans M. Schmidt, Kurator der Ausstellung »Grafik der Gegenwart« 2002 im Künstlerforum Bonn.